Paläolithikum

An dieser Stelle werden in Zukunft Artikel veröffentlicht, die Themen aus dem Paläolithikum zum Inhalt haben.

Paläolithikum

  • zu deutsch Altsteinzeit
  • Es ist der längste Abschnitt innerhalb der Menschheitsgeschichte
  • von 2,5 Mio. Jahren mit Auftreten des Menschen und Artefakten bis ca. 10.000 BP
  • es wird unterteilt in Alt-, Mittel- und Jungpaläolithikum mit dazu gehörigen Kulturen
  • Eiszeitalter (Pleistozän) – Wechsel von Kalt (Glazial)- und Warmzeiten (Interglazial)
  • dieser Wechsel von Kalt- und Warmzeiten hat Auswirkungen auf die Tierwelt, d.h. in dem wärmeren Klima kommen Waldelefanten, Wollnashorn etc. vor und in dem kälteren Klima kommen eher Mammut, Auerochse und Rentier usw. vor
  • ebenfalls beeinflusst dieser Wechsel den Menschen in seiner Lebensweise, d.h. er ist nicht sesshaft, sondern Jäger und Sammler und siedelt in Höhleneingängen, Freilandsiedlungen und Felsüberhängen
  • verschiedene Menschentypen: homo habilis, homo erectus, Neandertaler, homo sapiens
  • verschiedene Erfinungen und technologische Fortschritte,  z.B. von ca. 450.000 Jahren Entdeckung des Feuers oder Entwicklung des Faustkeils
  • seit dem Neandertaler erste Bestattungen
  • Aufkommen von Höhlen- und Kleinkunst, wie die Höhle von Lascaux oder die Venus von Willendorf

 
Interessantes Material zum Thema Paläolithikum findet ihr auf dieser Seite: http://ma.prehistoire.free.fr/

Artikel

spätmagdalenienzeitlicher Siedlungsplatz Gönnersdorf von Annegret Medack