Nachbarwissenschaften

Unter dieser Kategorie werden Artikel, die Themen aus den verschiedenen Bereichen der Nachbarwissenschaften archäologischer Fächer zum Inhalt haben, veröffentlicht.

Nachbarwissenschaften sind unter anderem:

  • Anhropologie: Untersuchungen menschlicher Skelette geben Aussagen zum Geschlecht, Alter, Konstitution und sozialer Stellung.
  • Archäobotanik:  Die Bestimmung der verkohlten und unverkohlten Pflanzenreste ermöglicht die Rekonstruktion der Umwelt sowie der Sammeltätigkeit und der Landwirtschaft.
  • Archäogeologie: Untersucht werden geologische Prozesse der Erdoberfläche und deren Auswirkungen auf vergangene menschliche Aktivitäten.
  • Archäozoologie: Mittels der Tierknochenbestimmung kann die Zusammensetzung und Nutzung der Haustiere sowie die Bedeutung der Jagd erschlossen werden.
  • C14- Datierung: Durch den Anteils des Kohlenstoffisotops 14C kann das Alter von organischen Stoffen auf 100 Jahre genau bestimmt werden (gehört zum Kreis der naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen).
  • Dendrochronologie: Es handelt sich um eine Datierungsmethode bei der die Jahresringe von Bäumen anhand ihrer unterschiedlichen Breite einer bestimmten, bekannten Wachstumszeit zugeordnet werden (gehört zum Kreis der naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen).
  • Experimentelle Archäologie: In der experimentellen Archäologie werden Funde, wie Werkzeuge, Schmuck oder Keramik etc. verschiedener Epochen rekonstruiert, um ihre Funktion und ihren Gebrauch zu prüfen.
  • Georadar: Durch die Registrierung des Echos von elektromagnetischen Wellen, die in den Untergrund gesandt werden, können ohne Bodeneingriffe archäologische Strukturen erfasst und kartiert werden (gehört zum Kreis der naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen).
  • Geschichtswissenschaften: Durch die Arbeit mit Quellen, inbesondere schriftliche Quellen werden historische Zusammenhänge geschaffen und archäologische Erkenntnisse bekräftig.
  • Luftbild- Archäologie: Bei günstigen Klima- und Lichtverhältnissen können aufgrund von Bewuchsunterschieden aus der Luft archäologische Strukturen erkannt werden.
  • Numismatik: Die Bestimmung der Münzfunde geben Rückschlüsse auf Wirtschaft und Politik.
  • Palynologie: Die in den Erdschichten erhaltenen Pollen der Pflanzen erlauben eine Rekonstruktion  der Vegetationsgeschichte seit der letzten Eiszeit.
  • Sedimentologie: Aufgrund der Zusammensetzung und des Aufbaus von natürlich gebildeten und archäologischen Schichten kann deren Entstehung bestimmt werden.

Mittelalterbilder im Computerspiel von Michael Rechta.

Statistik und Archäologie. Warum wir sollen, was wir könnten. von Jörg Wicke.

  1. Bisher keine Kommentare.

Kommentare geschlossen