Tour I

Heimburger Menhir

Heimburger Menhir

Unsere Tour folgt einer der bekanntesten historischen Handelsrouten des nördlichen Harzvorlandes. Entdecken Sie mittelalterliche Orte der Rechtsprechung an denen, so der Volksmund, bereits Kaiser Otto III (980-1002) Gericht gehalten hat. Danach besuchen wir das ehemalige Benediktinnerinnenkloster St. Vitus in Drübeck. Im Anschluss an die Führung über das Klostergelände nutzen wir die entspannende Atmosphäre und stärken uns für unsere weiteren Ausflugsziele.

Nach der Mittagspause gehen wir in der Geschichte des Harzvorlandes noch ein paar Jahrhunderte zurück und begeben uns die in die längst vergangene Glaubenswelt der Steinzeit. Was sind Menhire und warum hat nicht jedes Grab einen Hügel? Zwei der spannenden Fragen die wir gemeinsam klären wollen.

Ein weiteres Ziel unserer Zeitreise ist der „Heidelberg“. Ein Abschnitt der Teufelsmauer bei Blankenburg, um den sich im Laufe der Jahrhunderte unzählige Sagen und Mythen gebildet haben. Die Teufelsmauer ist bereits 1935 als Naturschutzgebiet ausgezeichnet und 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotopen aufgenommen worden.

 

 

Hier die Eckdaten:

Start
Darlingerode – Altenröder Steinkreis
Drübeck – Kloster St. Vitus
Mittagspause
Heimburg – Menhire
Benzingerode – Kreisgraben von Benzingerode
Blankenburg – Teufelsmauer
Kaffeepause
Benzingerode – Langhaus
Rückfahrt

Preis: 39,90 Euro/Person

Dauer: ganztags

Folgende Leistungen sind im Preis inbegriffen:

  • versierte und lizenzierte ortskundige Gästeführung
  •  Eintritt und Führung im Kloster St. Vitus
  • Reiseleitung während des Ausfluges
  • Fahrt im modernem Kleinbus

Buchbar ab 6 Personen.

Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Egal ob im privaten Rahmen oder als Bestandteil Ihrer Firmenveranstaltung – wir freuen uns auf Sie!