Stellenausschreibung


Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Das Erbe Martin Luthers und der Reformation zu bewahren und zu vermitteln, ist die Aufgabe der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. Die Stiftung wurde 1997 errichtet und umfasst fünf reformationsgeschichtliche Gedenkstätten in Eisleben (Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus), Mansfeld (Luthers Elternhaus) und Wittenberg (Lutherhaus und Melanchthonhaus). Die als Museen eingerichteten Gebäude zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Buch-, Handschriften- und Grafikbestände besitzen weltweite Bedeutung. Jährlich können in den Häusern rund 150.000 Gäste aus dem In- und Ausland begrüßt werden. Ein weiter steigendes Interesse ist Ziel unserer Arbeit.

Im Bereich Kommunikation und Vermittlung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Mitarbeiter/in Kulturelle Bildung für das Mansfelder Land.

Aufgaben:
– Zielgruppenorientierte Durchführung von Angeboten und Programmen der kulturellen Bildung
– Führungen durch die Ausstellungen in den Museen der Stiftung im Mansfelder Land (auch in englischer Sprache)
– Mitarbeit bei der Weiterentwicklung und Umsetzung neuer Angebote für Luthers Elternhaus
– Akquise von potenziellen Besuchergruppen (vor allem Schulklassen)
– Kommunikation mit Kooperationspartnern; Netzwerkarbeit
– Organisation allgemeiner Verwaltungsaufgaben

Anforderungen:
Für die Tätigkeiten sind eine geeignete pädagogische Ausbildung, Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sowie Sozialkompetenz und Motivationsvermögen erforderlich.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Die Zusammenarbeit ist zunächst bis zum 31.12.2017 befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TV-L (Tarifgebiet Ost). Dienstsitz ist Mansfeld-Lutherstadt.

Wir suchen eine kommunikative, engagierte, flexible und teamfähige Persönlichkeit. Interesse an Geschichte und Kenntnisse der Reformationsgeschichte werden vorausgesetzt. Kenntnisse gängiger PC-Anwendungsprogramme sind erforderlich. Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Für Tätigkeiten an Wochenenden und Feiertagen wird der übliche tarifliche Ausgleich gewährt. Außerdem wird eine zusätzliche Altersvorsorge ermöglicht und vermögenswirksame Leistungen können gewährt werden. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wird die Rücksendung der Unterlagen gewünscht, so ist ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizulegen.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 16. Mai 2016 an:

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Herrn Florian Trott
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)